Donnerstag, 22. Juni 2017

Feng Shui meets Elbphilharmonie

Von der Körpersprache eines ‚großen' Hauses



Die Hamburger Elbphilharmonie und ihre herausragende Architektur sind in aller Munde. Wir haben einmal das Feng-Shui-Raster über die Hamburger Elbphilharmonie gelegt und waren sehr gespannt auf das Ergebnis: Durch die Feng-Shui-Brille betrachtet, gäbe es noch ein paar Punkte im und um das Konzerthaus zu optimieren - im Eingangsbereich, in der Wegeführung sowie backstage.

Pressemitteilung als PDF

Sonntag, 26. Februar 2017

Feng Shui auf der Paracelsus-Messe



Feng Shui - mehr als Wohlfühlen
Erfahren Sie, warum Feng Shui für ein vitales und erfolgreiches Leben wichtig ist. Nutzen Sie die Kraft Ihrer Wohn- und Geschäftsräume für Ihr Leben.
Ein Vortrag von Gabriele Fröhlich

Sonntag, 5. März 2017 um 12.30
auf der Paracelsus-Messe Wiesbaden

Weitere Fragen und Informationen am Messestand D44 des Berufsverbandes.

Donnerstag, 26. Januar 2017

Die Welt ein Stück schöner gestalten

Bjarke Ingels‘ Projekte warten mit ungewöhnlichen Grundrissen, überraschenden Formen, mit Liebe zum Detail auf und haben dabei den Menschen, die Funktionalität und die Natur im Blick – so einige Kernpunkte, die mir beim Rundgang durch die Ausstellung „Hot to Cold“ auffielen, die das Deutsche Architekturmuseum (DAM) noch bis zum 12. Februar 2017 zeigt.

Der junge dänische Architekt, der Ende 2016 mit dem Internationalen Hochhauspreis (IHP) ausgezeichnet wurde, beschreibt seinen Arbeitsansatz in seinem ebenfalls ungewöhnlichen „Archicomic: Yes is More“ als “pragmatisch-utopische Architektur, die sich zum Ziel setzt, gesellschaftlich, wirtschaftlich und ökologisch perfekte Orte zu schaffen.“ (Yes is More/(YiM), S. 12)

Eine ganze Reihe seiner Ziele, seiner Ausführungen erinnern mich an Punkte, die auch in Planungen und Analysen mit Feng Shui markant sind – beispielsweise viel Tageslicht, eine gute Lebensqualität, weniger Technik durch entsprechende Architektur, die auf einer intensiven Einbeziehung der Umgebung fußt für – ein harmonisches Miteinander von Mensch und Natur.

„Im Grunde ist Architektur immer das Bemühen, die bestehenden Umweltbedingungen für das Leben der Menschen zu verbessern“, so Ingels.

Lesen Sie hier den Artikel von Susanne Eva Oelerich

Dienstag, 13. Dezember 2016

Feng Shui als Eventmanagement-Tool der VISIONALE 2016

Feng Shui & die 5 Elemente: erfolgreich gestaltendes Eventmanagement-Tool der VISIONALE 2016



Die VISIONALE 2016, der 13. Bundeskongress der Frauen in der Immobilienwirtschaft e. V. – kurz ‚Immo-Frauen‘ – fand vom 23. bis 25.9.2016 mit 160 Teilnehmerinnen in Münster statt. Schon lange im Vorfeld hatte sich der Berufsverband für Feng Shui und Geomantie e. V. entschieden, sich erstmals als Sponsor an der Visionale zu beteiligen. Die Idee: die Tischdekoration des Gala Dinners nach Feng Shui und den „5 Elementen“ zu gestalten und somit der Branche die Lehre des Feng Shui auf praktikable Art näher zu bringen.

Die Pressemitteilung als PDF:
http://fengshui-verband.eu/docs/presse/Feng-Shui-PR-2016-12-12.pdf

Die Pressemitteilung als WORD:
http://fengshui-verband.eu/docs/presse/Feng-Shui-PR-2016-12-12.docx
Für Presse & Medien werden die Bilder in Kürze zur Verfügung gestellt. Bis dahin wenden Sie sich bitte direkt an die Geschäftsstelle.

Samstag, 26. November 2016

Hochhäuser mit Mehrwert überzeugen die Jury

Wie können Hochhäuser eine gute Lebensqualität bieten und gleichzeitig immer mehr Menschen auf begrenztem Raum den Platz zum Wohnen und/oder arbeiten geben?

Der Internationale Hochhauspreis (IHP) zeigt mit seinen ausgezeichneten Objekten interessante Ansätze auf, die weltweit Impulse für das Wohnen und Arbeiten von morgen geben können, ...

Lesen Sie hier den Artikel von Susanne Eva Oelerich

Deutsches Architekturmuseum | Informationen zur Ausstellung

Donnerstag, 7. Juli 2016

Selbstbestimmt, sicher ... und einfach schön

Teil 3 des Artikels mit Anregungen aus den Veranstaltungen "Zukunft Lebensräume" sowie "Zukunft Gesundes Wohnen"

Wie einige der beim Kongress "Zukunft Lebensräume" vorgestellten Aspekte in Darmstadt-Weiterstadt umgesetzt wurden, waren im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Zukunft Gutes Wohnen" zu sehen.

Auch verschiedene Lösungen, die das Leben einfach angenehmer und sicherer machen sowie beim Energiesparen helfen könnten, waren bei der begleitenden Ausstellung während der CareTrialog-Veranstaltung zu sehen.

Foto: Parcours zum Farbe-, Boden-, Lichterleben

Lesen Sie hier den Artikel von Susanne Eva Oelerich

Montag, 4. Juli 2016

Intelligente Architektur für die Gesellschaft der Zukunft

(Teil 2) Gute, intelligente Planung ist nach Ansicht von Isabella Göring enorm wichtig mit Blick auf unsere Gesellschaft - während des B2B-Kongresses "Zukunft Lebensräume" richtete sich der Fokus dabei vor allem auf ein förderliches Umfeld für ältere und kranke Menschen. Entsprechend führte die Geschäftsführerin der Architekten- und Stadtplaner-kammer Hessen an, dass z.B. barrierefreies Planen und Bauen in der Fortbildung zunehmend auf dem Plan stehen sollte.

Weitere Experten zeigten sowohl bauliche als auch spezielle Assistenzsysteme für Gebäude auf, welche älteren und kranken Menschen helfen können, sicherer und länger in ihrem gewohnten Umfeld zu leben. Außerdem wurde in dem von Göring moderierten Kongressteil die Bedeutung des "übergeordneten Blicks" mittels intelligenter Quartiers- und Stadtplanung herausgestellt.

Krankenhäuser zum gesund werden
Foto: Jean-Luc Valentin, Frankfurt / KSP Jürgen Engel Architekten GmbH

Lesen Sie hier den Artikel von Susanne Eva Oelerich

Mittwoch, 11. Mai 2016

Zukunft Lebensräume 2016 - Fachmesse und Kongress

Selbständig gut leben und wohnen – so lange wie möglich!

(Teil 1) Ob intelligente Sicherheits-Systeme oder smarte Alltagsunterstützung, ob fröhliche Stadtgestaltung, die alle Generationen gemeinsam zum „Spielen und Trainieren“ einlädt oder Farb- und Lichtlösungen, die Menschen mit Demenz mehr Sicherheit und Wohlgefühl geben wollen... die Anregungen, welche der Kongress und die Fachmesse „Zukunft Lebensräume 2016“ boten, waren auch in diesem Jahr vielseitig.

Dabei wollen die Veranstalter den Mensch in den Fokus stellen, wenn es um Architektur/ neue Wohnkonzepte oder technische Assistenzsysteme für ein aktives Leben geht.

Die Messe Frankfurt AG und der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) hatten in diesem Jahr unter dem Motto „Aktives Assistiertes Leben“ in die Messehalle 5.1. und das Congress Center geladen, wo vom 20. - 21. April 2016 rund 100 Aussteller und rund 1000 Besucher zusammenfanden, um neueste Trends, Ideen und Erfahrungen z.B. in den rund 150 Fachbeiträgen zu teilen, zu diskutieren und sich hier oder bei der Messe, dem Filmsymposium „The one and oldie“, während der Poster-Session zu Projekten oder am exemplarischen Bewegungsparkour zu vernetzen.

Lesen Sie hier den Artikel von Susanne Eva Oelerich

Samstag, 23. November 2013

Margarete Gold - 10 Jahre erfolgreicher Vorsitz im Vorstand

Am 25.11.2003 wurde Margarete Gold zur Vorsitzenden des Berufsverbandes für Feng Shui und Geomantie e.V. ernannt.

Ihre Ziele und Schwerpunkte für die künftige Ausrichtung des Berufsverbandes waren schnell erkennbar und ergaben sich aus der Tatsache, dass die Berufsbezeichnung "Feng Shui Berater" in Deutschland ebenso wenig geschützt ist wie in den europäischen Nachbarländern.

Um bei den am Markt agierenden Beratern "die Spreu vom Weizen" zu trennen, war die Erarbeitung von Ausbildungsrichtlinien, auf deren Basis Ausbildungsinstitute zertifiziert werden können, von zentraler Bedeutung. Eine derartige Ausbildungsordnung konnte nach intensiver Diskussion mit Ausbildungsinstituten und Ausbildern 2007 verabschiedet werden und genießt in Fachkreisen hohe Anerkennung. Kunden der Mitglieder des Berufsverbandes geben Ausbildungsordnung und Zertifizierung Hilfestellung und Sicherheit, wenn sie nach einem qualifizierten Berater suchen.

Den Kunden diese Suche zu erleichtern, gleichzeitig aber auch die Kommunikation des Verbandes zu seinen Mitgliedern auf eine zeitgemäße Basis zu stellen, war der nächste Themenschwerpunkt von Margarete Gold. Die Verbandswebseite einschließlich Logo wurde neu gestaltet und bietet aktuelle Informationen zur Aus- und Weiterbildung und Beratung. Viel genutzte Kommunikationsplattformen sind der Feng Shui News & Media Blog und die Facebook-Seite des Verbandes.

Die aus all diesen Aktivitäten resultierende gewachsene Attraktivität des Berufsverbandes unter Margarete Gold wird eindrücklich durch die Entwicklung der Mitgliederzahlen belegt: Von ca. 125 im Jahre 2003 stieg die Zahl der Mitglieder auf über 330 im Jahr 2013, alle mit zertifizierter Ausbildung.

Weiterer Schwerpunkt von Margarete Gold war die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit entsprechenden Organisationen in Nachbarländern. Nach intensiven Beratungen hatten unsere Schweizer Kollegen beschlossen, keinen eigenen Berufsverband zu gründen, sondern dem deutschen Berufsverband für Feng Shui und Geomantie als Schweizer Sektion beizutreten. Am 28.06.2012 fand die offizielle Gründungsfeier in Zürich statt. Seit Bekanntmachung der Zusammenarbeit haben sich bereits über 70 Mitglieder der Schweizer Sektion angeschlossen.


10 Jahre erfolgreiche Verbandsführung, aber kein bisschen müde. Wer die energiegeladene Unterfränkin Margarete Gold kennt, weiß, dass ihr Themenspeicher noch voll ist mit interessanten, anspruchsvollen Plänen, dem Thema "Feng Shui und Geomantie" künftig noch mehr Anerkennung und Akzeptanz zu verschaffen.

Wir gratulieren Margarete Gold im Namen des Vorstandes und aller Mitglieder zum Jubiläum und wünschen ihr noch viele erfolgreiche Jahre in der Führung des Berufsverbandes.

Im November 2013


Die komplette Pressemitteilung als PDF
http://www.fengshui-verband.eu/docs/presse/Feng_Shui_PR_2013_11_22.pdf

Dienstag, 23. Juli 2013

Feng Shui und Geomantie auf der Messe Bauen und Modernisieren in Zürich

ZÜRICH. Der Berufsverband für Feng Shui und Geomantie e.V. auf der Messe Bauen und Modernisieren in Zürich vom 5.-8.9.2013 / Halle 3 Stand F14

Qualifizierte Fachleute informieren zum Thema Feng Shui

Feng Shui - Ihr Fundament für:

·      die Grundstückswahl
·      den ersten Entwurf und die Projektierung in Zusammenarbeit mit Ihrem Architekten
·      Gestaltung und Umgestaltung von Geschäfts- und Wohnräumen
·      Innenraumeinrichtung, Material- und Farbauswahl
·      Umgebungs- und Gartenplanung in Zusammenarbeit mit dem Gärtner
·      Ermittlung günstiger Zeitpunkte

Wir empfehlen Ihnen, die Aspekte des Feng Shui möglichst früh in Ihr Bauprojekt mit einzubeziehen. So können ganz grundsätzliche Fragen rechtzeitig geklärt werden.

·       Wie fügt sich das Gebäude in die Landschaft ein?
·       Wie nutze ich die Energien die vorhanden sind?
·       In welche Himmelsrichtung soll das Gebäude ausgerichtet sein?
·       Wo wird die Eingangstür platziert? Wo werden Schlaf-, Wohn-, Arbeitsräume und Kinderzimmer, wo die Küche und Nasszellen angeordnet.
·       Wie wird der Garten gestaltet, damit er gleichzeitig Kraftplatz ist und das Äussere auf das Innere wirkt?

Feng Shui bietet ein gutes System um Wohn-, Arbeits- und Lebensqualität entscheidend, entscheidend zu Ihren Gunsten zu beeinflussen. Arbeiten Sie bei Neu- und Umgestaltungen mit Feng Shui Experten zusammen, damit Ihre Lebensräume zu Ihnen passen wie ein Massanzug.

Auch bestehende Gebäude und Wohnung können mit geringem Aufwand nach den Prinzipien von Feng Shui gestaltet werden.

Bauen Sie auf Feng Shui, schaffen Sie individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte und konzipierte Lebensräume unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten. Nutzen Sie das Wissen unserer Fachleute vom Berufsverband für Feng Shui und Geomantie.

Für jeden Besucher ermitteln wir gratis die persönlich fördernden Bereiche und Himmelsrichtungen.
Weiterführende Informationen erhalten Sie unter presse@fengshui-verband-schweiz.ch oder  Telefon +41 - (0)44 - 862 08 31

Die komplette Pressemitteilung als PDF
http://www.fengshui-verband.eu/docs/presse/Feng-Shui-CH-PR-2013-07-23.pdf