Montag, 4. Juli 2016

Intelligente Architektur für die Gesellschaft der Zukunft

(Teil 2) Gute, intelligente Planung ist nach Ansicht von Isabella Göring enorm wichtig mit Blick auf unsere Gesellschaft - während des B2B-Kongresses "Zukunft Lebensräume" richtete sich der Fokus dabei vor allem auf ein förderliches Umfeld für ältere und kranke Menschen. Entsprechend führte die Geschäftsführerin der Architekten- und Stadtplaner-kammer Hessen an, dass z.B. barrierefreies Planen und Bauen in der Fortbildung zunehmend auf dem Plan stehen sollte.

Weitere Experten zeigten sowohl bauliche als auch spezielle Assistenzsysteme für Gebäude auf, welche älteren und kranken Menschen helfen können, sicherer und länger in ihrem gewohnten Umfeld zu leben. Außerdem wurde in dem von Göring moderierten Kongressteil die Bedeutung des "übergeordneten Blicks" mittels intelligenter Quartiers- und Stadtplanung herausgestellt.

Krankenhäuser zum gesund werden
Foto: Jean-Luc Valentin, Frankfurt / KSP Jürgen Engel Architekten GmbH

Lesen Sie hier den Artikel von Susanne Eva Oelerich